direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

audit familiengerechte hochschule

Was ist das audit familiengerechte hochschule?

Lupe

Mit dem audit familiengerechte hochschule der berufundfamilie Service GmbH arbeitet die TU Berlin aktiv an ihrem Ziel, Studien- und Arbeitsbedingungen familiengerecht zu gestalten. Mit der Auditierung hat sie sich dazu entschieden, der Vielfalt von Lebensentwürfen und Familienformen gerecht zu werden.

Das audit familiengerechte hochschule, ist ein strategisches Organisationsentwicklungsinstrument, und…

  • integriert die familiengerechte Ausrichtung in die Hochschulphilosophie und -Strategie
  • verankert familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen systematisch in der Organisation, ihrer Kultur, den Instrumenten und der Kommunikation
  • stellt einen hohen Durchdringungsgrad sicher, ermöglicht eine kritische Überprüfung der Wirksamkeit der Maßnahmen und die Anpassung der vorhandenen Maßnahmen

 

 

Seit wann ist die TU Berlin als familiengerechte Hochschule zertifiziert?

Lupe

Das audit ist als mehrstufiges Verfahren angelegt. Nach der ersten Auditierung 2008 folgten im dreijährigen Turnus zwei Re-Auditierungen (2011 und 2014). Daran schloss sich das Dialogverfahren an (2017). Dieser stringente Prozess zielt ab auf eine wachsende Selbststeuerung des Themas Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch die TU Berlin. Seit 2008 trägt die TU Berlin das Qualitätssiegel „Logo audit familiengerechte hochschule“.

 

 

Wer ist am Projekt audit familiengerechte hochschule beteiligt?

Lupe

Die Projektleitung für das audit familiengerechte hochschule obliegt dem Präsidenten. Der Servicebereich Familienbüro verantwortet die Koordination der Auditierungsprozesse. Das Projekt begleitend trifft sich dreimal jährlich der Lenkungskreis.

Welche Maßnahmen wurden bereits erfolgreich umgesetzt?

Seit 2008 konnten mehr als 200 Maßnahmen aus sieben verschiedenen Handlungsfeldern erfolgreich umgesetzt werden. Dazu gehören u.a.: 

  • die Einrichtung des Servicebereichs Familienbüro und des Dual Career Services 
  • die DV alternierende Telearbeit 
  • die DV flexible Arbeitszeiten 
  • die Erweiterung des §40 AllgStuPO, Nachteilsausgleich, für Studierende mit Familie
  • die Verfahrensregelung zum Umgang mit Verlängerungsanträgen der „familienpolitischen Komponente" (WissZeitVG) 
  • der Wettbewerb „Fair für Familie“ 
  • die Anforderungsprofile für Führungskräfte der Verwaltung 
  • und viele Maßnahmen mehr

 

 

Was ist für den Umsetzungszeitraum 2018-2021 geplant?

Die Umsetzungsphase des Dialogverfahrens fokussiert das Schwerpunktthema Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Pflege. Die zukünftig umzusetzenden Maßnahmen werden in einem Handlungsprogramm festgehalten. Insbesondere sind dies: 

  • Berücksichtigen der Belange studierender Eltern bei der Semesterplanung in der Projektplanung und Umsetzung von SAP-SLM  
  • Bedarfsgerechtes Nachjustieren der rechtlichen Rahmenbedingungen zur flexiblen Studiengestaltung (Pflege) 
  • Überarbeiten des Leitfadens zum Mitarbeitervorgesetztengespräch unter Berücksichtigung des Themas Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege 
  • Schärfen des Beratungsangebotes zum Thema Pflege unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen der TU  
  • Bereitstellen von Informationen für Beschäftigte und Studierende mit pflegebedürftigen Angehörigen  
  • Erweitern der Weiterbildungsangebote "Gesundheit und Familie" um Pflegethemen 
  • Aktualisieren des TU-Webauftritts unter stärkerer Betonung der Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Pflege  
  • Entwickeln von zielgruppenspezifischen Kommunikationsstrategien bzw. –materialien 
  • Anbieten von Vernetzungsmöglichkeiten für Beschäftigte, Auszubildende und Studierende mit Pflegeaufgaben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt Familienbüro

Sekretariat Familienbüro
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1111, Bereich 1 K
Tel.: (030) 314-25693
Fax: (030) 314-29861

Webseite

Carola Machnik
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1110A, Bereich 1 K
Tel.: (030)314 23332
Fax: (030) 314- 29861

Webseite
Sprechstunde
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr