direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mai 2022

Lupe

Pflegemonat an der TU Berlin 

24.05.2022: Netzwerk Wissenschaft mit Kind + Vortrag

Lupe

Online-Veranstaltung mit Vortrag, 10:00-12:00 Uhr (siehe Aktuelles weiter unten)

Servicebereich Familienbüro

Lupe

Sie erreichen uns per E-Mail oder Telefon.

 

 

Broschüre zum Thema Pflege

Lupe

Angebote für pflegende Angehörige

Willkommen auf den Seiten des Familienbüros der TU Berlin

Der Servicebereich Familienbüro möchte Sie bei der Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium und/oder Beruf unterstützen. 

Gerade in den letzten Monaten hat sich gezeigt, wie wichtig und allumfassend das Thema Vereinbarkeit ist, um Arbeit, Studium und die Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen unter einen Hut zu bringen. 

Wir arbeiten an familienfreundlichen Strukturen für Studierende als auch für Mitarbeitende der TU Berlin, um kein "entweder/oder", sondern ein "und" zu ermöglichen.


**********************************************************************

Aktuelles

So erreichen Sie uns

Mit dem neuen Präsenzsemester kehren auch wir an die TU Berlin zurück. Montag bis Freitag ist unser Büro im Hauptgebäude nun wieder von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr besetzt.

Sollten wir gerade im Haus unterwegs sein, Sie Beratungsbedarf außerhalb der Sprechzeiten haben oder Ihnen ein telefonischer oder digitaler Termin für Ihr Anliegen lieber sein, so sind wir unter 030 - 314 25693  (9:00-15:00 Uhr) und unter  erreichbar.

Weitere Informationen zu unserer Erreichbarkeit finden Sie auf folgender Unterseite mit zugehörigen Kontaktdaten.  

Pflegemonat 2022

Lupe

Das Familienbüro möchte die Sichtbarkeit des Themas Pflege erhöhen werden und die Belange von pflegenden Angehörigen mehr in den Fokus rücken. Gemeinsam mit Studierenden, Mitarbeitenden und ausgewählten Expert*innen möchten wir Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit erarbeiten und dem Thema Pflege an der TU Berlin insgesamt mehr Aufmerksamkeit schenken. 

Nähere Informationen finden Sie auf unserer zugehörigen Infoseite zum Pflegemonat Mai 2022. 

Netzwerktreffen Wissenschaft mit Kind + Vortrag

Lupe

Das Netzwerk Wissenschaft mit Kind soll Promovierende vernetzend zusammenbringen, um gemeinsam mit dem Familienbüro und dem CJS Erfahrungen und Wissen über relevante Vereinbarkeitsthemen wie Arbeitszeitgestaltung, Forschungssemester, Vertragsverlängerungen nach familienbedingter Freistellung, Labortätigkeiten während Stillzeiten etc. zu teilen sowie mögliche Lösungsstrategien aufzuzeigen und zu erarbeiten.

Einen Schwerpunkt bildet hierbei der Austausch der Promovierenden untereinander über bereits angewandte Modelle, erprobte Lösungswege und benötigte, noch zu schaffende Rahmenbedingungen. Wünschenswert ist ebenfalls das Einbringen eigener Fragestellungen, zu denen, wenn möglich, Expert*innen zu weiteren Treffen eingeladen werden können.

Das nächste Treffen findet am 24.05.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr statt und widmet sich dem Thema Zeit- und Ordnungsmanagement für Familien. Unterstützend hält Coachin Julia Tiefenbacher einen Vortrag mit Hinweisen und Tools für ein gelungenerer Zeitmanagement. Anschließend bleibt genug Zeit zum Austausch und für Nachfragen an die Coachin.

Anmeldungen gerne direkt . Mehr Infos zum Netzwerk gibt es auf der zugehörigen Internetseite. Informationen zum Vortrag und der Coachin sind auf dem passenden Flyer nachlesbar.

Unterstützung für Familien in Berlin

Lupe

Zu den Aufgaben des Berliner Beirats für Familienfragen gehört auch die Betreuung des von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie herausgegebenen Berliner Familienportals

Das Berliner Familienportal bietet Familien in der Hauptstadt zahlreiche Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten für fast jede erdenkliche Lebenslage und Familienkonstruktion. Von Kinderwunsch und Kitagutscheininfos, über finanzielle Hilfsmöglichkeiten und Netzwerke bis hin zu Ausbildungen, Begabtenförderung und Altersvorsorge findet man hier Infos, Tipps, weiterführende Links, Broschüren sowie wichtige Adressen und Telefonnummern.  

Das Portal informiert in der aktuellen Lage auch über Änderungen, die sich durch die Pandemie für Familien ergeben, bündeln Tipps zur Beschäftigung von Kindern zu Hause und weiten das Informationsangebot rund um Corona weiter aus.

Broschüre "Angebote für pflegende Angehörige"

Lupe

Einmal im Jahr gibt die Regionale Arbeitsgemeinschaft Alten- und Angehörigenberatung Berlin (RAGA) gemeinsam mit dem Verlag Aperçu eine Broschüre mit Angeboten für pflegende Angehörige heraus. Die Broschüre gibt einen Überblick über bestehende Angebote in Berlin und enthält wichtige Adressen, Ansprechpartner und viele Informationen für Interessierte und Betroffene. Einige Angebote werden kurz vorgestellt, andere sind aufgelistet.

Die Broschüre liegt in Bürgerämtern und anderen Beratungsstellen aus oder kann online auf den Seiten der RAGA heruntergeladen werden.

Kuren für Mütter, Väter und pflegende Angehörige

Lupe

Manchmal muss man eben doch komplett raus – das Gefühl kennen viele Mütter, Väter und pflegende Angehörige!

Um körperliche und psychische Beschwerden aufgrund von Belastungen im Familienalltag aufzufangen, gibt es für alle mit Familienverantwortung Anspruch auf z.B. eine Kur als Vorsorge- und Rehabilitationsleistung. Innerhalb von meist 3-wöchigen stationären Aufenthalten helfen Therapien, Anwendungen, Gesprächskreise, Vorträge und Sport Erschöpfungszuständen und Überlastungen entgegenzuwirken. Außerdem kommt man in Kontakt mit anderen Eltern und Pflegenden, die das eigene zu-viel-Gefühl ebenfalls kennen.

Eine sogenannte Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Kur wird zusammen mit behandelnden Hausärzt*innen bei der Krankenkasse beantragt. Dabei gibt es unterschiedliche Gründe hinsichtlich gesundheitlicher Beeinträchtigungen oder spezieller Lebenssituationen, um eine Verordnung für eine Kurmaßnahme zu erhalten. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten der Vorsorgeleistung, sofern die Kur medizinisch erforderlich ist. Das Elternteil sowie jedes Kind benötigen jeweils eine eigene ärztliche Verordnung. Mitreisende Kinder zwischen einem und dem zwölften Lebensjahr erhalten vor Ort Betreuung und Hausaufgabenhilfe. Bei Kindern mit Behinderungen besteht keine Altersgrenze.

Sinnvoll ist es, sich vorab bei einer Beratungsstelle wie der Kurberatungsstelle des Deutschen Arbeitskreises für Familienhilfe e.V. oder der kostenfreien Beratung durchs Mutter-Kind-Hilfswerk zu informieren und Hilfe bei den Anträgen einzuholen. Weitere wichtige Informationen finden sich auf den Übersichtsseiten zu Kuren von berlin.de und Betanet. Kurangebote für Mütter, Väter und pflegende Angehörige finden sich z.B. auf den zugehörigen Seiten des Müttergenesungswerks.

 

 

Umgang mit dem Thema Einsamkeit

Lupe

Unter normalen Umständen kann es wohltuend sein, nach der Arbeit oder am Abend ein wenig für sich zu sein und ein paar Momente der Stille zu genießen. Doch wenn sich diese stillen Momente über Monate erzwungenermaßen aneinanderreihen, kann Einsamkeit entstehen. Es fehlen der Austausch von Angesicht zu Angesicht mit anderen, die Mimik und Gestik im persönlichen Gespräch, Umarmungen, Cafébesuche, Vereinstreffen, nette Essen außer Haus oder andere Ablenkungen.

Durch Homeoffice und Kontaktbeschränkungen haben viele wochenlang eigentlich nur ihre eigenen vier Wände und den nächsten Supermarkt gesehen. Viele Eltern, vor allem Alleinerziehende, berichten von Einsamkeit und Kontaktmangel, davon, dass ihnen der Austausch mit anderen fehlte und sie sich gefangen fühlten in immer gleichen, vollgepackten Tagen ohne wohltuende Inseln. 

Und obwohl die Beschränkungen seit Wochen immer weiter aufweichen, trauen sich einige angesichts der wieder steigenden Zahlen noch nicht "zurück ins Leben" und fühlen noch immer diese Einsamkeit.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Würden sie sich Kontakt mit Betroffenen wünschen? Fänden sie Workshops oder einen Austausch mit geschulten Coaches hilfreich? Würde Ihnen eine regelmäßige Videokonferenz am Abend mit anderen TU-Eltern gefallen? Ihre Wünsche und Ideen mit dem Betreff "Einsamkeit", damit wir gezielt Umsetzungen planen können. 

Bis dahin können wir die Podcastreihe "Allein zu sein" von Diana Kinnert und Yara Hoffmann empfehlen. Sie sprechen mit Betroffenen, Wissenschaftlern, Medizinern, Technologen und Künstlern über die Entstehung des Gefühls Einsamkeit und wie man es bekämpfen kann. 

 

 

Flexible Kinderbetreuung

Lupe

Die Präsenz kehr an die TU Berlin zurück und mit ihr auch die Flexible Kinderbetreuung und die Nutzung der Eltern-Kind-Zimmer. Zum Schutz der Gesundheit werden die Bedingungen an gebotene Hygiene- und Abstandsregelungen hierfür angepasst. 

Für die Nutzung der Eltern-Kind-Zimmer vergeben wir Zeitslots, damit es zu keiner Doppelbelegung kommt. Bitte kontaktieren Sie uns, um einen Slot anzumelden.

Für die Buchung der flexiblen Kinderbetreuung ist bei Erstbuchung ein Beratungs- und Informationsgespräch mit uns unabdingbar. Kontaktieren Sie uns, damit wir auch die aktuellen Coronaregelungen der Betreuung besprechen können. Weitere Informationen zum Buchungsablauf und Vorrangregelungen finden Sie auf unserer Unterseite zur flexiblen Kinderbetreuung

Hinweis: Die flexible Kinderbetreuung kann derzeit nur solange in Anspruch genommen werden, sofern es die jeweils gültige Infektionsschutzverordnung zulässt. 

Nachteilsausgleich gem. §67 AllgStuPO

Lupe

Die Studien- und Prüfungsordnung wurde überarbeitet. In der neusten Version ist der Nachteilsausgeleich für Schwangere und für Studierende mit Kind oder pflegebedürftigen Angehörigen ist nun der §67 AllStuPo.

Studierende mit Familienaufgaben oder Beeinträchtigungen können einen Antrag auf Nachteilsausgleich stellen, wenn sie aufgrund ihrer Familienaufgaben oder Beeinträchtigungen eine Studienleistung oder Prüfung nicht in der vorgesehenen Form erbringen bzw. antreten können.

Der oder die Betroffene kann beim zuständigen Prüfungsausschuss einen Ausgleich beantragen, z.B. in der Form eines anderen Termins, einer verlängerten Bearbeitungszeit oder in einer anderen Form, welche von der Studentin / dem Studenten vorgeschlagen werden kann. Einen Anspruch auf eine bestimmte Form des Nachteilsausgleichs gibt es jedoch grundsätzlich nicht. Die im Rahmen des Nachteilsausgleichs zu erbringende Studienleistung oder Prüfung muss gleichwertig sein.

Es ist hilfreich vorher das Gespräch mit dem Modulverantwortlichen zu suchen.

Eine Übersicht und auch passende Ansprechpartner bei Fragen finden Sie auf diesen Folien

Stipendium für Alleinerziehende

Lupe

Renata gGmbH vergibt Stipendien an Alleinerziehende, die ein Studium oder eine Ausbildung absolvieren oder unmittelbar vor der Aufnahme eines Studiums oder einer Ausbildung stehen. 

"Unser Ziel ist es alleinerziehenden Eltern zukünftig einen leichteren Zugang zur Arbeitswelt zu ermöglichen, indem sie mit Hilfe des Stipendiums eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren können und sich gleichzeitig weniger Sorgen um ihre finanzielle Lebenssituation machen müssen.  So können sie neben Ausbildung/Studium ihre Kinder einfacher versorgen und ihnen somit eine optimale Entwicklung ermöglichen."

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf der Seite von Renata gGmbH.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Servicebereich Familienbüro

Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1111, Bereich 1 K
Straße des 17.Juni 135
10623 Berlin
Tel.: (030) 314-25693
Tel.: (030) 314-23332
Fax: (030) 314-29861

Webseite
Telefonisch erreichbar
Mo-Fr 9:00-15:00

Campusplan Familie

Beratungsangebote TU

zur Übersicht:
Webseite