direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Organisatorisches für den Alltag

Lupe

„Mit Kulanz, Kreativität und Besonnenheit bewältigen wir zusammen an der TU Berlin diese außergewöhnliche Lage“, sagte TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen in seiner letzten Videoansprache. Damit sich niemand mit dieser großen Aufgabe allein gelassen fühlt, haben wir Tipps und Links zusammengestellt, die den Einstieg ins Homeoffice und die Herangehensweise an das Homeschooling erleichtern können.

Homeoffice

Durch den Präsenznotbetrieb sind viele Beschäftigte der TU Berlin nun im Homeoffice tätig. Für einige ist dies das erste Mal. Manchmal helfen da ein paar kleine Tricks und Tipps, um diese neue Arbeitsweise effektiv in den Alltag einbauen zu können.

Vorgaben der TU Berlin zum Homeoffice

Die TU Berlin hat Ihren Beschäftigten einige Anweisungen und Hilfestellung für die Arbeit im Homeoffice gegeben:

1.       Arbeitszeiten, Arbeitsumfang und Arbeitsmittel werden mit dem direkten Vorgesetzten abgestimmt.

2.       Auch bei der Arbeit im Homeoffice besteht der allgemeine Schutz der Beschäftigten über die gesetzliche Unfallversicherung.

3.       Der Datenschutz und die Datensicherheit müssen auch im Homeoffice gewährleistet werden (siehe Merkblatt „Datenschutz und IT-Sicherheit im Homeoffice“). 

4.       Während der Arbeit im Homeoffice bleiben die Dienst- und Arbeitsverhältnisse in ihrer bestehenden Form unberührt.

5.       Die Arbeit mit personenbezogenen Daten sollte lediglich über den VPN-Zugang erfolgen.

6.       Zu nutzen sind ebenfalls die TUB-Cloud und der Mail Web Access.

Tipps des BMG

Das Bundesministerium für Gesundheit hat auch kürzlich ein Video hochgeladen, in welchem es wichtige Organisationshinweise zum Arbeiten von Zuhause aus  gibt.

YouTube-Tutorials

Auf YouTube gibt es zahlreiche Hilfestellungen und Tutorials zum Homeoffice: Vom richtigen Einrichten bis hin zu idealen Arbeitszeiten. So hat zum Beispiel die Job-Plattform Hokify sich dem idealen Setup des Heimarbeitsplatzes gewidmet und der Mamiblock viele praktische Tipps zur Heimarbeit mit Kindern.

Artikel

Auch Zeitschriften und Blogs bieten viele Ansätze und Vorschläge zum Homeoffice. Der Focus hat sich beispielsweise mit der technischen Seite der Heimarbeit auseinandergesetzt. Die Hamburger Morgenpost hingegen hat praktische kleine Mittelchen zusammengestellt, um spielerisch freie Zeiten zum Arbeiten am Stück zu ermöglichen.

Hilfreiche Apps und Programme

1.       Videokoferenzen

 

2.       Team-Boards

 

3.       Austausch großer Datenmengen

Homeschooling

Einige Eltern quälen sich mit ihren Kindern sonst schon durch die Hausaufgaben. Damit es jetzt beim vermehrten Erledigen der Schulaufgaben Zuhause in der angespannten Lage nicht zu zusätzlichen Streitereien kommt, haben wir wichtige Tipps, Lernapps, Links und kostenlose Onlinelernangebote zusammengestellt. Für allgemeine, organisatorische Fragen rund um das Thema Homeschooling hat Kika ein paar wichtige Eckpunkte zusammengestellt. Auch die Charité Berlin hat eine Übersicht erstellt, die während der häuslichen Isolation mit Kindern viele hilfreiche Tipps von Organisation bis hin zu Konfliktmanagement zur Verfügung stellt. Anfang Juni hat auch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine Broschüre zum Lernen zu Hause für Eltern und Schüler*innen entwickelt. Ferner hat die Senatsverwaltung Online-Lernangebote zusammengestellt.   

Grundschule:

Lernseiten, -apps und -programme

  • Anton ist eine kostenlose Lernapp für Smartphone, Tablet und PC, die passend zu den Lehrplänen für Klasse 1-10 Übungen anbietet und durch kleine Spiele, die man bei gutem Lernen freischalten kann, motiviert.
  • Schlaukopf ist eine interaktive Seite mit Online-Tests, auf der Schüler überpüfen können, wie gut sie zuvor angeschauten Lernstoff behalten haben.

 

Mediatheken

  • Auf der Seite von Planet Schule (www.planet-schule.de) werden zu jedem Fach verschieden lange Filme und multimediale Angebote nach Altersstufen kostenfrei angeboten.
  • ZDF Terra X zeigt ein breites Spektrum an Dokumentationen zu zahlreichen Themen aus der Natur, der Geschichte, der Wissenschaft und der Archäologie.
  • Ebenfalls vom ZDF ist das virtuelle Klassenzimmer zu empfehlen. Nach Altersklassen geordnet finden sich hier zahlreiche Lehrvideos, die auch über den regulären Schulstoff hinausgehen können.
  • Die BR Mediathek bietet mit Kinder ein breites Angebot an Audios, Videos und Texten zum Lernen mit mehr Spaß für Grundschüler von Klasse 1 bis 4.

 

Nachrichten

  • Grundschulkinder sind bereits alt genug, um zu verstehen, dass wir uns in einer gänzlich neuen Situation befinden. Auch in den letzten Schultagen haben sie viel durch andere Mitschüler und Lehrer zum Thema Coronavirus gehört. Sie sind natürlich interessiert am Geschehen und wollen auch wissen, wie es weitergeht und was in der Gesellschaft, der Politik und der Wissenschaft zu diesem Thema passiert. Logo ist hierbei eine sehr kinderfreundliche Nachrichtensendung auf Kika, die Samstag bis Donnerstag täglich 19:50 startet und am Freitag schon 19:25.

Oberstufe:

Lernseiten, -apps und -programme

  • Um Schulen bei der Herausforderung zu unterstützen, die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial und Lernaufgaben zu versorgen, stellt die Binogi GmbH allen Lehrkräften, Schülern und Eltern, während die Schulen geschlossen bleiben, den Zugang zum sonst kostenpflichtigen Binogi Lernportal kostenlos zur Verfügung.
  • Anton ist eine kostenlose Lernapp für Smartphone, Tablet und PC, die passend zu den Lehrplänen für Klasse 1-10 Übungen anbietet und durch kleine Spiele, die man bei gutem Lernen freischalten kann, motiviert.
  • Schlaukopf ist eine interaktive Seite mit Online-Tests, auf der Schüler überpüfen können, wie gut sie zuvor angeschauten Lernstoff behalten haben.

 

Mediatheken

  • Auf der Seite von Planet Schule werden zu jedem Fach verschieden lange Filme und multimediale Angebote nach Altersstufen kostenfrei angeboten.
  • ZDF Terra X zeigt ein breites Spektrum an Dokumentationen zu zahlreichen Themen aus der Natur, der Geschichte, der Wissenschaft und der Archäologie.
  • Ebenfalls vom ZDF ist das virtuelle Klassenzimmer zu empfehlen. Nach Altersklassen geordnet finden sich hier zahlreiche Lehrvideos, die auch über den regulären Schulstoff hinausgehen können.
  • Die BR Mediathek bietet mit Schule daheim ein großes Video-Lernangebot, mit dem Schüler*innen für die wichtigsten Fächer, wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie oder Chemie online lernen können.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe