direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Preisträger "Familienfreundlicher Bereich"

Als Bereich, der Familiengerechtigkeit in besonderem Maße unterstützt und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördert, wurde das FG Medizinische Biotechnologie ausgezeichnet.

Fachgebiet Medizinische Biotechnologie am Institut für Biotechnologie

Prof. Dr. Lauster (Leiter des Fachgebiets), Luzia Reiners-Schramm (Technische Mitarbeiterin), Jennifer Binder, Annika Jaenicke und Shirin Kadler (wissenschaftliche Mitarbeiterinnen) nahmen den Preis stellvertretend für das gesamte Team von 34 Mitarbeiter_innen entgegen.

  • Was zeichnet den Bereich aus?

Das FG Medizinische Biotechnologie bewarb sich als Bereich mit einer selbstverständlich gelebten familienfreundlichen Haltung. Der Erfolg des Teams beruht auf einer Kultur des Vertrauens und gegenseitigen Unterstützens, in der die Mitarbeiter_innen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt und zur Familienplanung motiviert werden. Hervorgehoben wird der Erfolg der familienfreundlichen Haltung im Team. Die Qualität der Forschung und Lehre leidet in keinster Weise – im Gegenteil: Betont wird die Erfolgsbilanz des Bereiches, die für sich spricht. 

Ein besonderes Ritual ist das gemeinsame Mittagessen: Zwei Mitarbeiter_innen kochen täglich für das gesamte Team.

Der Bereich möchte drei derzeit schwangeren Mitarbeiterinnen die wissenschaftlichen Karrieren weiter fördern. Im Fokus stehen dabei die Kinderbetreuung und das Einwerben externer Mittel für die Weiterbeschäftigung nach der Elternpause. Ein frühzeitiger Wiedereinstieg soll möglich gemacht werden. Hier setzt der Bereich Prioritäten: Trotz erheblicher Raum- und Platzprobleme soll ein Eltern-Kind-Raum eingerichtet werden. Im geplanten Eltern-Kind-Zimmer können die jungen Mütter mit ihren Kindern arbeiten, Kolleg_innen übernehmen bereitwillig auch stundenweise die Kinderbetreuung.

 

  • Begründung der Jury

Das Fachgebiet Medizinische Biotechnologie am Institut für Biotechnologie bildet den Forschungsalltag ab und hat eine starke Vorbildfunktion für Führungskräfte in „Familienfreundliches Führen“.

Insbesondere die gelebte Kultur des Vertrauens bildet die Grundlage für familienfreundliches Arbeiten. Der Bereich ermöglicht seinen Mitarbeiter_innen die Vereinbarkeit von Karriere und Familie und unterstützt sie von Anfang an. In der Bewerbung werden negative Erfahrungen beschrieben in Bezug auf die Vereinbarkeit in den letzten 20 Jahren. Deshalb beeindruckt besonders, dass die junge Generation im Team so unterstützt und motiviert wird, Familie und Karriere „unter einen Hut zu bekommen“. Die Jury sieht hier eine große Ausstrahlungskraft für alle anderen Bereiche und Fachgebiete.

Der Bereich hat eine konkrete in die Zukunft gerichtet Idee für das Preisgeld, die den drei schwangeren Mitarbeiter_innen, aber auch nachfolgenden werdenden Eltern ermöglicht, ihre Karriere frühzeitig wieder aufzunehmen. Außerdem verfügt der Campus an der Gustav-Meyer-Allee bisher nur über ein Eltern-Kind-Zimmer.  

 

  • Verwendung des Preisgeldes

Das Preisgeldes in Höhe von 1.000 Euro wird zur Unterstützung für den frühen Wiedereinstieg von drei derzeit schwangeren wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen verwendet.

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Carola Machnik
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1110A
Tel.: (030)314 23332
Fax: (030) 314- 29861

Webseite
Sprechstunde
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr