direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Die Bewerber

Bis zum Ablauf der Bewerbungsphase am 19.05.2014 gingen insgesamt 9 Bewerbungen für den Wettbewerb ein. Aus Gründen der Klassifizierung wurden diese Bewerbungen in zwei Kategorien geteilt:

Zum Einen Bewerbungen, die Bereiche benennen, in welchen Familiengerechtigkeit aktiv gelebt und die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie gezielt gefördert werden. Zum Anderen Bewerbungen, die neue Ideen für den Ausbau oder die Gründung von Projekten zur einer familiengerechten Hochschule enthalten.

Hier erhalten Sie eine erste Übersicht zu den Bewerbern und den sich bewerbenden Projekten, Details erhalten Sie demnächst auf den jeweiligen Seiten dazu.

(Die Reihenfolge der Auflistung der Bewerber ist zufällig und stellt keine Priorisierung der Bereiche oder Projekte dar.)


Bewerbung "Familienfreundlicher Bereich"

Zwei Bewerbungen fielen in die Kategorie "Familienfreundlicher Bereich":

 

  • Fachgebiet Physikalische Chemie / Biophysikalische Chemie

    Stellvertretend für den Bereich wurde Herr Prof. Peter Hildbrandt nominiert. Die MitarbeiterInnen der Arbeitskreise Hildebrandt, Mroginski und Weidinger betonen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Familie und Karriere, die in den letzten Jahr auf außergewöhnliche Art und Weise seitens der Vorgesetzten gefördert worden sei.

  • Fachgebiet Medizinische Biotechnologie am Institut für Biotechnologie

    Die Mitarbeiter des Bereichs sehen in der Kultur des Vertrauens und gegenseitigen Unterstützung sowie im täglich selbst gekochten Mittagessen, das im Wechsel zubereitet wird den Erfolg des Teams, das sich selbst als Teil einer großen Familie betrachtet. Für Details klicken Sie bitte hier.

Bewerbungen "Neue Projektidee"

Sieben Bewerbungen fielen in die Kategorie "Neue Projektidee". Details zu allen Bewerbungen finden Sie hier.

  • „Einrichtung jeweils einer Spielecke im Campus Center und in der Infothek der Studienberatung“ (Abteilung I - Studierendenservice)

    Der Studierendenservice möchte innerhalb des Campus Center und der Allgemeinen Studienberatung je einen Bereich kindgerecht einrichten, der den Aufenthalt mit Kindern ermöglicht und sinn- und anspruchsvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder bereithält.

  • "Studieren mit(!) Kind. Aktive Förderung der Studierbarkeit mit Kind" (Ziethener AG Lernräume (SubAG Konzepte)

    Die AG legt ein Konzept zur Einrichtung von Forschungsecken z.B. in Hörsälen und Forschungsmöbeln in großen Foyers vor, um Studierenden mit Kind(ern) die stressfreie Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren zu ermöglichen.

  • Netzwerk "Vereinbarkeitsberatung: Beruf und Familie" (Vereinbarkeitsberater_innen an der TU Berlin)

    Die Vereinbarkeitsberater_innen sind eine eigenständig, informell arbeitende Gruppe von engagierten Beschäftigten der TUB, die sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einsetzen. Das Preisgeld soll für Projekte der finanziell und personell von der TU ungeförderten Projektgruppe verwendet werden.

  • „Mit dem Baby zur Arbeit“ (Annette Hiller)

    MitarbeiterInnen soll es durch besondere Maßnahmen ermöglicht werden, in der Elternzeit bzw. nach der Zeit des Mutterschutzes ihre Kinder mit an den Arbeitsplatz bringen zu können. Damit soll der Wiedereinstieg in das Berufsleben gefördert werden.

  • „Picknick und Infotasche für studentische Beschäftigte mit Familie“ (Personalrat der Studentischen Beschäftigten (PRSB) )

    Der PRSB schlägt ein großes Picknick für alle studentischen Beschäftigten mit Familie und deren Angehörigen auf dem Gelände der TU Berlin vor, bei der der Informationsaustausch zwischen Vertretern der spezifischen Angebote der TUB und den Studierenden sowie die Netzwerkbildung im Vordergrund stehen sollen. 

  • „Das Kinderkonferenzabenteuer“ (SFB/Transregio 109 „Diskretisierung in Geometrie und Dynamik (SFB/TRR 109) )

    Mitarbeiter_innen mit Kindern können durch Förderung individueller Maßnahmen an längeren und mehrtägigen Workshops und Veranstaltungen teilnehmen, auch außerhalb vom Lebens/Arbeitsort.

  • „Gründung eines Netzwerkes für Studierende mit Kind“ (Samantha Essomba)

    Die Studentin reicht ein Konzept zur Gründung eines Netzwerk für Studierende mit Kindern an der TUB ein, in dessen Fokus u.a. die Einrichtung einer Kinderbetreuung innerhalb der Universität sowie die Vernetzung der Studierenden mit Kind(ern) steht.



     

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Carola Machnik
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1110A
Tel.: (030)314 23332
Fax: (030) 314- 29861

Webseite
Sprechstunde
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr