direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neue Gesetzeslage ab 2015 zur Akuten Pflege

Am 1. Januar 2015 ist ein neues Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in Kraft getreten, mit dem Beschäftigte nun nicht nur für sechs Monate vollständig oder teilweise aus dem Job aussteigen können, sondern auch einen Rechtsanspruch auf eine teilweise Freistellung von bis zu 24 Monaten Familienpflegezeit bei einer Mindestarbeitszeit von 15 Wochenstunden haben. 

Auf der Internetseite des Bundesministeriums sowie auf www.wege-zur-pflege.de können alle wichtigen Informationen dazu abgerufen werden.

 

 

Servicebereich Personaleinzelangelegenheit II T

Der Servicebereich Personaleinzelangelegenheiten ist zuständig für personalrechtliche Angelegenheiten, die im Falle einer akuten Pflegesituation auftreten können, insbesondere bei folgenden Fragen:

 

  • Kann ich Sonderurlaub bei einem Fall von akuter Pflege beantragen?
  • Stehen mir Familienpflegezeiten zu und wenn ja, wie viele?
  • Kann ich meine Arbeitszeiten für akute Pflegeaufgaben flexibel gestalten?
  • Ist bei dem Übergang von akuter Pflege zu Langzeitpflege eine Teilzeitbeschäftigung möglich?

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die für Sie zuständigen Sachbearbeiter_innen:

www.personalabteilung.tu-berlin.de

Zudem hat der Servicebereich ein Dokument zu den Rechtsgrundlagen für die Pflege Angehöriger (PDF, 11,4 KB) zusammengestellt und ein Rundschreiben (vom 08.07.2016) veröffentlicht.

Personalrat der Beschäftigten

Der Personalrat der Beschäftigten gibt Ihnen Informationen zu arbeitsrechtlichen (gesetzlichen, tarifrechtlichen) Themen, die in einer akuten Pflegesituation auftreten können, wie z.B.

 

  • Familienpflegezeit
  • Dienstvereinbarung zur Telearbeit
  • Dienstvereinbarung zur Flexibilisierung der Arbeitszeit
  • Modelle der Teilzeit
  • Sonderurlaub, etc.


Raum H 2076 und Raum H 2078
Telefon: 030 / 314-246 48, -229 01

www.tu-berlin.de/personalrat



Inhouse-Beratung der Pflegestützpunkte

Erstmals wird es in diesem Jahr eine Inhouse-Beratung der Pflegestützpunkte geben. Das Angebot des Pflegestützpunktes Charlottenburg kommt dazu an die TU Berlin und richtet sich an all diejenigen, die Hilfe bei der Pflege eines/r Angehörigen benötigen. Eine Anmeldung vorab ist notwendig.

Hier kommen Sie zur Anmeldung und zu den Terminen.


Sozialberatung

Die Sozialberatung bietet individuelle Beratung bei persönlichen, familiären und arbeitsplatzspezifischen Problemen und Unterstützung in Krisensituationen.

 

Bettina Meyer

Raum H7137
Telefon 030 / 314-240 91

www.tu-berlin.de/sozialdienst



Betriebsärztlicher Dienst

Der BÄD unterstützt Sie bei medizinisch relevanten Fragen, die in einer Pflegesituation auftauchen können, z.B.

  • Was verbirgt sich hinter der Krankheit?
  • Wie variabel ist der Verlauf, mit welchen Einschränkungen ist zu rechnen?
  • Welche Belastung kann, daraus resultierend,  auf den Pflegenden zu kommen?

Alle Beschäftigten der TU, die medizinisch relevante Fragen rund um das Thema Pflege haben, können sich an den BÄD wenden:

Betriebsärztlicher Dienst
Straße des 17. Juni 135 - 10623 Berlin
Tel.: 030 - 314 250 80 / 250 66
Fax: 030 - 314 73627

Hauptgebäude = H
7. Etage
Raum H 7128

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt Familienbüro

Daniela Pietschmann
Sekretariat Familienbüro
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1111
Tel.: (030) 314-25693
Fax: (030) 314-29861

Webseite

Carola Machnik
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1110A
Tel.: (030)314 23332
Fax: (030) 314- 29861

Webseite
Sprechstunde
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr

Nach oben