direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Familienpolitische Komponente

Die sogenannte familienpolitische Komponente eröffnet die Möglichkeit, die Höchstbefristungsdauer für Beschäftigungsverhältnisse, die gemäß § 2 Abs. 1 S. 1, 2 WissZeitVG abgeschlossen wurden, um bis zu zwei Jahre pro Kind zu verlängern: Nach § 2 Abs. 1 S. 4 WissZeitVG verlängert sich die insgesamt zulässige Befristungsdauer von zwölf Jahren (jeweils sechs Jahre vor bzw. nach der Promotion) bei Betreuung eines oder mehrerer Kinder unter 18 Jahren um zwei Jahre je Kind, um Nachteile bei der Erreichung des Qualifizierungszieles ausgleichen zu können.

Eine Verlängerung auf Grundlage der familienpolitischen Komponente muss rechtzeitig beantragt werden. Das Antragsformular sowie ausführliche Informationen stellt Ihnen der Servicebereich Personal zur Verfügung:

·         Rundschreiben und Antragsformular

·         Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG)

Für Einzelprobleme und in Zweifelsfällen können Sie sich an folgende TU-Bereiche wenden: 

·         Ihr zuständiges Personalteam

·         Ihre zuständige Frauenbeauftragte in der Fakultät 

·         Personalrat 

·         Promotionsbeauftragte/r 

·         Servicebereich Familienbüro 

·         TU-Doc



Doktorandinnenkolleg proMotion

Das Doktorandinnen-Programm proMotion bietet Nachwuchswissenschaft-lerinnen an der TU Berlin während ihrer gesamten Promotionsphase vielfältige Unterstützung, um ihre Dissertationsprojekte kontinuierlich zu verfolgen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu brin­gen.

Neben Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten bietet das Programm ein Beratungs- und Coachingangebot für Promovendinnen an. Insbesondere zu Themen Vereinbarkeit von Promovieren mit Kind oder Pflegeverantwortung, strategische Karriereplanung mit Integration eines Kinderwunsches, Entwicklung von Konfliktlösungen im Spannungsfeld Schwangerschaft/ Elternschaft und Arbeitsplatz Hochschule wird eine vertrauliche und notfalls anonyme Beratung angeboten.

zur Webseite "proMotion"

 

 

DFG-Chancengleichheitsmaßnahmen in den einzelnen Förderverfahren

Die DFG fördert die Chancengleichheit von Wissenschaftler/innen mit Familie durch verschiedenste Maßnahmen. Je nach Förderverfahren unterscheiden sich die Unterstützungsmöglichkeiten.

Weiterführende Informationen finden Sie:

·         auf den DFG-Webseiten

·         Servicebereich Forschung 

·         Nachwuchsbüro TU-DOC

·         Servicebereich Familienbüro

·         Zentrale Frauenbeauftragte der TU

·         Gleichstellungsconsulting für Forschungsverbünde

 

 

Nachwuchsbüro TU-DOC

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eines der wichtigsten Aufgabenfelder der TU Berlin, dessen Bearbeitung das Nachwuchsbüro TU-DOC koordiniert. Es bietet hilfreiche Informationen zum Thema Promovieren ganz egal ob Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, Stipendiatinnen oder Stipendiaten, oder "freie" bzw. externe Promovierende.

Die Junge Akademie

Die Junge Akademie ist weltweit die erste Akademie des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie eröffnet interdisziplinäre und gesellschaftlich relevante Gestaltungsräume für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum. Ein wichtiges Ziel der Jungen Akademie ist es, sich an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft einzubringen. So förderte Sie u.a. den Dialog zum Thema Wissenschaft und Familie!

Wissenschaft und Familie / Eine Internet-Dialog-Plattform der Jungen Akademie 

 Publikation: Wie gerecht ist Deutschlands Wissenschaftssystem? 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt Familienbüro

Daniela Pietschmann
Sekretariat Familienbüro
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1111
Tel.: (030) 314-25693
Fax: (030) 314-29861

Webseite

Carola Machnik
Hauptgebäude (Altbau)
Raum H 1110A
Tel.: (030)314 23332
Fax: (030) 314- 29861

Webseite
Sprechstunde
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr